Möhrensuppe

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Hattu Möhrchen? 🥕
Dann mach Dir ne Suppe draus 😉😋🥣

Vielleicht gefällt dir dieses Rezept ?
Dann nix wie ran an die Kochtöpfe 😄

*MÖHRENSUPPE … einfach und kalorienarm* (und LC)

[Zutaten für 4 Portionen]:

1 kg Möhren
1 Liter Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
Pfeffer,
Salz
1 Stück Ingwer (etwa daumengroß)
2 Knoblauchzehen

Öl zum Anbraten
evtl. gehackte Petersilie oder Schnittlauch zum Garnieren

[Zubereitung]:

1. Schritt:
Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel grob hacken und den Knoblauch sowie den Ingwer fein hacken.

2. Schritt:
Etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse für 5 Minuten anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Deckel auf den Topf setzen und für 45 Minuten alles auf kleiner Hitze weich kochen.

3. Schritt:
Nun den Topf vom Herd nehmen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon ist die leckere Möhren Ingwer Suppe fertig und Ihr könnt sie genießen 😉

4. Schritt:
Nach Belieben noch mit gehackter Petersilie oder mit Schnittlauchröllchen garnieren oder einen Klecks Creme Fraiche darauf geben.

Was super gut dazu schmeckt sind gebratene Garnelen, die Ihr dann einfach zusammen mit einem Klecks Creme Fraiche auf den angerichteten Suppenteller gebt….

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_gallery interval="3" images="3536,3537,3538,3539"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_video link="https://www.youtube.com/watch?v=UNhsgq9ugBI&list=PLzx_QUZ6Tgs-kZGqzc7rEekpDT6eU3tms"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_column_text]Low Carb Rezepte Kochen und Backen ♥ lich Willkommen in meiner Zauberküche! Habt Ihr Interesse an leckeren Low Carb Gerichten, dann schaut bei mir vorbei![/vc_column_text][vc_column_text]

„Low Carb ist total lecker!“

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Ernährung dazu beitragen kann, fit und in Form zu bleiben (oder zu werden). Fast alle haben aber das gleiche Problem: sie wirken nur, wenn man sie durchhält und seine Ernährung langfristig umstellt. Dass deshalb eine Ananas-Diät zum Scheitern verurteilt ist, versteht jeder. Die Krux ist, dass fast jede Ernährungsempfehlung in irgendeiner Weise eine Einschränkung bedeutet. Bei FDH wird man nicht satt. Auf Eiweiß zu verzichten macht schlapp. Low Fat schmeckt nicht, denn Fett ist einer der Haupt-Geschmacksträger.

Das ist auch so bei Low Carb. Man ißt halt wenig Kohlenhydrate. Hört sich erst mal sehr schwer an, denn in fast Allem, was wir essen, sind die Carbs ja drin. Und zum Teil in Massen: Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Obst, Kuchen und natürlich alles Süße![/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_single_image image="3124" img_size="large" alignment="right" style="vc_box_shadow_border_circle"][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_video link="https://www.youtube.com/watch?v=7t2jMx18xyo"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text]Ich dachte so nach einer Woche auch, dass mit Low Carb der Speiseplan ganz schön einseitig wird. Doch dann kam mein Entdeckergeist durch und ich fand heraus:

Fast alles kann man auch Low Carb kochen und backen. Fast keiner muss auf etwas verzichten, was Ihm schmeckt. Und Low carb ist viel geschmackvoller als alle anderen Diäten.

Da wir selbst gerne und gut essen, werden also Liebhaber von gutem Käse, Freunde frischen Gemüses, Menschen die gerne Fisch, Geflügel oder ein besonders gutes Stück Fleisch genießen und dabei auf beste Zutaten achten, viele tolle Anregungen und Rezepte bekommmen.
Auch süße Naschkatzen kommen auf Ihre Kosten.

Ich muss zugeben, ich stehe jetzt öfter in der Küche. Aber ich liebe es! Lieblingsmusik im Radio, Lieblingsgerichte in Topf, Pfanne, Backform …[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_basic_grid post_type="post" max_items="10" style="lazy" items_per_page="4" element_width="3" item="masonryGrid_GoTop" grid_id="vc_gid:1540736518758-2027e3c2-fc37-7" taxonomies="183"][/vc_column][/vc_row]